direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Haus des vernetzten Lebens

Zu Favoriten hinzufügenIOLITE für ein offenes Smart-Home-Ökosystem

DAI-Labor

DAI-Labor der TU Berlin
Lupe

Mit der innovativen Smart-Home-&-Smart-Building-Plattform werden Geräte aller Art im Smart Home eingebunden und sind mit innovativen Applikationen nutzbar. Die vom DAI-Labor entwickelte Plattform bietet ein systematisches Fundament mitsamt Middleware, Home-Control-Center als Benutzerschnittstelle sowie Assistenten und Anwendungen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenAndroid-Security

DAI-Labor

Mittels der im Play Store verfügbaren App "Androlyzer" können Benutzer*innen sämtliche Apps eines Gerätes auf Datenschutzlücken hin analysieren lassen. Hierbei wird für eine beliebige App zunächst festgestellt, auf welche privaten Daten wie zum Beispiel Texteingaben oder GPS-Daten zugegriffen wird und ob diese Daten irgendwohin versendet werden.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenAugmented-Reality-basierte Produkt-Service-Systeme

DAI-Labor

Wir erstellen eine Augmented-Reality-(AR)-Anwendung, indem wir verschiedene Basisdienste aus einer Bausteinbibliothek zu einem komplexen Prozess zusammensetzen. Als Beispiel präsentieren wir die Reparatur eines Staubsaugerroboters. Sie können mit dem Prozessmodell experimentieren und mittels Tablet nach Anleitung einfache Reparaturen vornehmen. Die Spezifikation der Anwendung erfolgt dabei mit der Business Prozess Modellierungssprache.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenMicro Smart Grid

DAI-Labor

DAI-Labor
Lupe

Gebäude und Quartiere entwickeln sich zunehmend zu intelligenten Microgrids und können so das Gesamtenergiesystem bei Bedarf entlasten und den Stromverbrauch ökologischer werden lassen. Am TEL-Gebäude hat das DAI-Labor einen Microgrid- Demonstrator und Testbed mit einer Solaranlage, stationärem Speicher und Ladesäulen für die E-Mobilität aufgebaut Mit intelligenten Steuerung von insbesondere großen Verbrauchern wie dem Elektrofahrzeug kann durch ein intelligentes Energiemanagement auf das schwankende Angebot regenerativer Energie reagiert werden.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: EG (Parkplatz hinter dem Gebäude)
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenPersönliche Lebensdokumentation von Menschen mit Demenz

DAI-Labor

Im Projekt "PERLEN" wird ein ganzheitliches IT-System zur persönlichen Lebensdokumentation und zur identitätsbezogenen Alltagserfassung von Menschen mit Demenz bzw. Demenz und Diabetes entwickelt. Wir wollen Wege zeigen, wie bisher nicht am Dokumentationsprozess beteiligte Menschen wertvolle Informationen liefern, die in späteren Versorgungsphasen zur aktivierenden Pflege genutzt werden können.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

DAI-Labor

DAI-Labor
Lupe

Das SkyBike zeigt, wie Sportgeräte - in diesem Fall ein Heimtrainer - genutzt werden können, um neben der Fitness auch virtuelle Spiele zu erleben. Bei voller Kontrolle über die Spielwelt können Gesundheitsziele gesetzt und verfolgt werden, welche sich unmittelbar auf die Spielerfahrung auswirken.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

DAI-Labor

DAI-Labor
Lupe

Vital@Home unterstützt die Patient-Arzt-Kommunikation bei Parkinsonpatienten, die zu Hause leben. Durch ein integratives System aus Sensorik und Endnutzeranwendung wird ein objektives und kontinuierliches Bewegungsassessment realisiert. Die Daten werden für die Patienten aufbereitet, um ihnen ihre Therapietreue zu verdeutlichen. Die Daten dienen als Grundlage, um die ärztliche Behandlung an die individuellen Patientenziele anzupassen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenVirtueller Bürger-Service-Assistent

DAI-Labor

Ein Chatbot beantwortet Berliner Bürger*innen Fragen zu Verwaltungsangelegenheiten. In einem Dialog führt er durch die Dienstleistungsbeschreibungen und Behördeninformationen. Er gibt Ratschläge und Hinweise, und bei Unklarheiten stellt er Rückfragen. So wird ein persönlicher Kontakt simuliert.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenUnbemanntes Flugsystem für Werkfeuerwehren

DAI-Labor

Die Verwendung von Drohnen für zivile Aufgaben nimmt stetig zu. Wir zeigen aktuelle Forschungsinhalte aus den Bereichen Situationserkennung durch automatisierte Bildverarbeitung, Navigation im Übergang von GPS zu relativer lokaler Positionierung und Mapping-Systemen sowie die intelligente Kontrolle des Flugsystems.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
Barrierefrei

http://www.dai-labor.de/cog/laufende_projekte/efffeu/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Wie (IT-)sicher ist Ihr Heim?

DAI-Labor

RADAR durchsucht IT-Umgebungen (Netzwerke) nach Schwachstellen und generiert Vorschläge, wie die Sicherheit in der IT-Umgebung verbessert werden kann.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Digitale Teststrecke für autonomes Fahren (Diginet PS)

DAI-Labor

DAI-Labor/TU Berlin
Lupe

Von der Straße des 17. Juni bis zum Brandenburger Tor entsteht eine digitale Teststrecke für autonomes Fahren. Zur Langen Nacht der Wissenschaften stellen wir Ihnen die Teststrecke vor. Lernen Sie die vernetzte Route, die Cloud-Infrastruktur und das autonome Fahrzeug kennen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration
Barrierefrei

http://diginet-ps.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenCrowdee, der Knowledge-und-Micro-Job-Marktplatz

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

QULab
Lupe

Crowdee ist eine Crowd-Working-Plattform, auf der man per Smartphone Geld verdienen kann. Sie können kleine Aufgaben bearbeiten, meist in weniger als zehn Minuten, zum Beispiel einen Absatz übersetzen, einen Nutzertest ausführen, im Internet recherchieren oder einen kleinen Text schreiben. Kommen Sie vorbei, wir zeigen Ihnen, wie!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3.OG, Raum 306
Demonstration, Vortrag
Barrierefrei

http://www.crowdee.de
www.qu.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Einsatz von Tablets im Gesundheitswesen

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Antonia Richter // Domicil Am Schloßpark
Lupe

Mobile Geräte erobern mehr und mehr auch den Gesundheitsbereich. Unsere Forschung interessiert sich besonders für die Möglichkeit einer spielerischen Ergänzung. Kommen Sie vorbei und probieren Sie Apps aus, die neue innovative Möglichkeiten für den Reha- und Pflegebereich bereithalten.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00, 20.00, 23.00 Uhr
Dauer: jeweils 15 Minuten
PflegeTab - Technik für mehr Lebensqualität trotz Pflegebedürftigkeit bei Demenz
Die PflegeTab-App wird vom Pflegeheimpersonal zur aktivierenden Therapie bei Menschen mit Demenz eingesetzt. Spielerische und motivierende Elemente sorgen für ein abwechslungsreiches, individuell zugeschnittenes Angebot. Familienmitglieder erhalten Einblick in die Tagesform ihrer Verwandten und können mit ihnen über die App telefonieren.
18.00, 21.00 Uhr Uhr
Dauer: jeweils 15 Minuten
DemTab - Verbesserung der ambulanten Versorgung von Menschen mit Demenz
Im Projekt „DemTab“ sollen die Behandlung und Versorgung von Menschen mit Demenz untersucht werden. Unterstützung in der Kommunikation und eine Vernetzung der Pflegenden sollen dabei helfen, die ambulante Versorgung von Menschen mit Demenz nachhaltig zu verbessern.
19.00, 22.00 Uhr
Dauer: jeweils 15 Minuten
VoiceAdapt - Sprachtraining für Menschen mit Aphasie
Unsere innovative und motivierende App ermöglicht Menschen mit Aphasie adaptive Trainings auf dem mobilen Gerät. Die Assistenztechnologie von VoiceAdapt soll sich positiv auf das Selbstwertgefühl und die soziale Integration von Menschen mit Aphasie auswirken und somit zu einer höheren Lebensqualität führen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Demonstration, Vortrag


http://qu.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Was machen Sie mit Ihrem Smartphone? Mobile Selbstanalyse als App

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

Service-centric Networking (SNET)
Lupe

Wissen Sie, was Sie jeden Tag mit Ihrem Smartphone machen? Wie lange benutzen Sie es? Welche Apps benutzen Sie am häufigsten? Unsere Android-App TYDR (Track Your Daily Routine) zeigt Ihnen genau das. Wir beschäftigen uns mit spannenden Forschungsfragen, wie etwa, ob Ihr Smartphone anhand von Nutzungsstatistiken Ihre Persönlichkeit vorhersagen kann.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20.OG, Auditorium
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei

http://www.dynamic-project.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Was weiß mein Smartphone über mich?

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

http://dimensiondreams.com
Lupe

Ist es möglich, allein anhand Ihres Interaktionsverhaltens zu schätzen, welche Hand Sie zur Bedienung Ihres Device benutzen oder wie alt Sie sind? Wir erfassen Ihre Interaktion und präsentieren Möglichkeiten, Rückschlüsse auf die Nutzerin oder den Nutzer zu ziehen oder die Interaktion an sie/ihn anzupassen. Probieren Sie es aus!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Demonstration
Barrierefrei

http://qu.tu-berlin.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Das Herz hört mit

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

QU Lab
Lupe

Wenn plötzlich während eines Telefonats starkes Rauschen, Echos oder blecherne Stimmen zu hören sind, spürt man solche Qualitätsstörungen oftmals am eigenen Körper. Erfahren Sie mehr über die Wahrnehmung von Sprachqualität und wie diese mit Hilfe physiologischer Messmethoden (z. B. durch Messung der Herzrate) erfasst werden kann.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Pinta
Demonstration


http://qu.tu-berlin.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenSport in Virtual Reality

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

www.augletics.de
Lupe

Würden Sie gerne wissen, wie es sich anfühlt, in einer virtuellen Welt zu rudern? In unserem Exergaming-Projekt verbinden wir diese Sportaktivität mit virtueller Realität. Wir laden Sie zu einem beeindruckenden und atemberaubenden Rudererlebnis ein – ganz ohne nasse Füße.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20. OG, Raum Auditorium 3
Demonstration, Mitmachexperiment


www.qu.tu-berlin.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) TU Walking - eine Indoor-Fußgängernavigation für die TU Berlin

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

QULab
Lupe

TU Walking ist eine Webanwendung, die ohne weitere Installation auf Ihrem Smartphone oder Tablet funktioniert. Der Service navigiert Sie zuverlässig durch die verwinkelten Gänge der TU Berlin und lässt Sie leicht alle Räume finden. Kommen Sie zu uns und benutzen Sie TU Walking, um zu den anderen interessanten Lange-Nacht-Projekten zu finden.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3. OG, Raum 309
Demonstration
Barrierefrei

http://qu.tu-berlin.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Einfaches-wiki.de – dein Textvereinfacher

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Haben Sie schon einmal einen Text gelesen, der Ihnen unverständlich oder zu schwer war? Die Idee von Einfaches-wiki.de besteht darin, gegebene Texte mit Hilfe von unzähligen Freiwilligen in „Leichte Sprache“ zu übersetzen. Jeder kann ein Vereinfacher sein und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt helfen, Texte zu verstehen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3. OG, Raum 309
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) OurPuppet - care assistance with an interactive companion puppet

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

http://www.ourpuppet.de/en/about-ourpuppet/25
Lupe

The main research objective of the OurPuppet project is to show that a novel form of man-machine interaction can provide support to informal caregivers such as their worries and uncertainties about the wellbeing of their loved ones can be relieved. This is especially important during times of absence, i.e. when the caregivers are away from home.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3. OG, Raum 306
Demonstration
Barrierefrei
Das Programm findet in englischer Sprache statt

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Maschinelles Sehen in der Industrie 4.0

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Telekommunikationssysteme

Roboter, vernetzte Kühlschränke, intelligente Duschköpfe: Im Internet der Dinge, müssen große Datenmengen mit geringer Verzögerung bearbeitet werden, aber wie? Wir präsentieren eine Demonstration aus dem Bereich des maschinellen Sehens, welche die Verarbeitung von Videodaten von mobilen Fabrikrobotern wiedergibt.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20.OG, Auditorium
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Datenschutz bei Big Data

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Telekommunikationssysteme

Wie kann man den Widerspruch zwischen Big Data und Datenschutz lösen? In dem EU-geförderten Projekt SPECIAL wird eine Plattform entwickelt, die diese Frage beantworten soll.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20.OG, Auditorium
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

https://www.specialprivacy.eu/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Von Transaktionen bis zu Start-ups: das Universum der Ethereum-Blockchain

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

Portale Network Graphics
Lupe

Neben Bitcoin ist Ethereum eine der populärsten Blockchains. Ethereum ist ein verteiltes System im Bereich der Finanztechnologie, welches das Anlegen, Verwalten und Ausführen von dezentralen Programmen bzw. Kontrakten (Smart Contracts) anbietet. Ethereum verwendet die Kryptowährung Ether (nach Bitcoin derzeit die Kryptowährung mit der zweitgrößten Marktkapitalisierung) als Zahlungsmittel für Transaktionen. Die T-Labs Blockchain Group hat solche Transaktionsdaten ausgewertet. Mit interaktiven Visualisierungen können die Hintergründe verständlich gemacht werden.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

http://www.snet.tu-berlin.de/menue/service_centric_networking/welcome/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Bitcoin, Blockchain, Mining - wie funktioniert das eigentlich?

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

Portale Network Graphics
Lupe

Kryptowährungen wie Bitcoin schaffen es immer wieder in die Schlagzeilen. Technisch basieren sie auf der sogenannten Blockchain-Technologie. Doch wie funktioniert diese Technologie eigentlich? Ist Bezahlen mit Bitcoin wirklich anonym? Und wozu dient das Mining? Das Team der T-Labs Blockchain Group ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Transparenz in Warenketten durch Blockchain

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

Immer mehr Verbraucher fragen sich, was in den Produkten steckt, die sie konsumieren. Stammt der Fisch im Mittagsgericht aus einem überfischten Gebiet? Sind die verarbeiteten Metalle im Smartphone fair gehandelt und frei von Ausbeutung und negativen Folgen für die Umwelt? Wir versuchen diese Fragen mit Hilfe der Blockchain zu beantworten. So soll nicht nur der Herkunftsort von unverarbeiteten Produkten wie Bananen und Kaffee transparent sein, sondern auch der von komplexen Produkten wie Elektronik oder auch Kleidung. Hierzu werden sogenannte Smart Contracts verwendet, um eine Verbindung zwischen Endprodukten und darin enthaltenen Rohstoffen herzustellen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Mit dem Blockchain-Ausweis persönliche Daten sicher teilen

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

Portale Network Graphics
Lupe

Wir zeigen, wie die Blockchain-Technologie schon heute genutzt werden kann, um persönliche Ausweisdaten sicher, selbstbestimmt und datenschutzkonform mit anderen zu teilen. Die T-Labs Blockchain Group demonstriert innovative Konzepte, die es erlauben, sich sowohl in der Online- wie auch in der Offline-Welt auszuweisen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) HashtstaX zur vereinfachten Nutzung der Blockchain-Technologie

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

Die Blockchain-Technologie findet bislang nur selten Anwendung in unserem Alltag. Dies liegt daran, dass Unternehmen und Entwickler zunächst die komplexe Welt der Blockchain verstehen und beherrschen müssen, bevor sie ihre individuellen Anwendungen entwickeln können. Genau hier setzt hashtstaX der T-Labs Blockchain Group an und ermöglicht es, die Funktionen von Blockchain in eigenen Anwendungen zu nutzen, ohne sich vorab tief gehend einarbeiten zu müssen. So können viel Zeit und Geld gespart werden und gleichzeitig wird Blockchain einer breiten Masse von Entwicklern zugänglich.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Campus Charlottenburg

 

Adresse:

Ernst-Reuter-Platz 7,

10587 Berlin

 

 

Campusplan
Campusplan