direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Haus des vernetzten Lebens

Neu! Im "Uncanny Valley": Warum wir Roboter mögen oder auch nicht

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Mit dem "Uncanny Valley" wird ein auf den ersten Blick widersprüchlicher Effekt beschrieben. Dieser besagt, dass menschenähnliche Roboter befremdlicher wirken können als menschenunähnliche. Anhand zweier interaktiver Roboterköpfe werden der Effekt sowie relevante Gestaltmerkmale gezeigt.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Arche Noah
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Gesten-basierte Interaktion mit öffentlichen Bildschirmen

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Über eine Bewegungserkennung kann der Besucher mit einem Großbildschirm interagieren. Über eine Kamera wird die Bewegung erkannt und auf dem Bildschirm dargestellt. Dabei kann der Besucher durch seinen Körper einen virtuellen Basketball in einen Korb dirigieren.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Arche Noah
Demonstration, Mitmachexperiment, Spiel

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Berührungslose Gesten-basierte Interaktion mit mobilen Geräten

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Der Besucher kann ein Mobiltelefon mit verschiedenen Gesten steuern, ohne Knöpfe oder den Touchscreen zu benutzen. Die Gesten werden beispielsweise durch Beschleunigungssensoren des Gerätes gemessen, erkannt und bewirken eine entsprechende Funktion.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Arche Noah
Demonstration, Mitmachexperiment

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Interaktive 3-D-Sound-Collage

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Über einen Multi-Touch-Bildschirm können die Besucher die Elemente einer Klangcollage beliebig im Raum anordnen. Die dreidimensionale Audiowiedergabe erfolgt dabei über Kopfhörer. Der Besucher kann dabei den Einfluss der räumlichen Anordnung verschiedener Schallquellen auf die Wahrnehmung erleben.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Arche Noah
Mitmachexperiment

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Unsere Fähigkeit, zu hören - wie man das Hören "austricksen" kann

Institut für Telekommunikationssysteme

In unserem Workshop wollen wir aufzeigen, wie das menschliche Gehör funktioniert, welche besonderen Eigenschaften es hat und wie man das Wissen darüber technisch nutzen und ausnutzen kann. Anhand einer Reihe von Beispielen werden die einzelnen Themen illustriert, und Interessierte können das Erlernte ausprobieren.

17.00-1.00 Uhr, 40 Minuten, alle zwei Stunden
Ort: 20. OG, Auditorium 12
Vortrag, Workshop

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Internetdienste und Apps für das Auto

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

An dem Nachbau eines Auto-Cockpits kann die multimodale Interaktion mit verschiedenen Diensten ausprobiert werden. So kann der Besucher über Sprachsteuerung oder Touchscreen E-Mails lesen und schreiben oder ausgewählte Zeitungsartikel vorlesen lassen.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Arche Noah
Mitmachexperiment

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Die interaktive Tischplatte

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Mit Papier und Bleistift kann der Besucher Prototypen für Smartphone-Apps an einem interaktiven Tisch gestalten. Ein Computer erkennt die Eingaben des Nutzers, stellt sie elektronisch auf dem Tisch dar und generiert die App, die sofort auf einem Smartphone ausprobiert werden kann.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Arche Noah
Demonstration, Mitmachexperiment

Projekt drucken

Nach oben

Glasfaser-basierte Breitbandnetze

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Neue Technologien zur Datenübertragung über Glasfaserleitungen werden vorgestellt.Wir stellen die grundsätzliche Funktionsweise von Glasfasern, Systeme und Montagetechniken vor und zeigen Ihnen, welche neuen Dienste mit dieser Technik möglich werden. Besucher können im Labor unter Anleitung Glasfasern verbinden und messen.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Arche Noah
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Unsere "DAI Security Suite" vorgestellt

DAI-Labor

Während Smartphones an Popularität gewinnen, werden Sicherheits- und Datenschutzfragen immer wichtiger. Wir zeigen aktuelle Forschung in den Bereichen sichere Kommunikation, Datenverwaltung und neuartige Authentifizierungsverfahren, die unter Einsatz des Sicherheits-Token-Dienstes für Smartphones in Anspruch genommen werden können.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Neu! Intelligenter Schutz von kritischen Infrastrukturen

DAI-Labor

Aufgrund der zunehmenden Häufigkeit von Naturkatastrophen sowie möglichen terroristischen Anschlägen ist der Schutz kritischer Infrastrukturen vor natürlichen und vom Menschen verursachten Katastrophen eine zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Wir zeigen Lösungen zum Schutz solcher Infrastrukturen.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Finde einen Experten mit SPREE!

DAI-Labor

Das „klassische” Internet liefert nicht auf jede Frage die richtigen Antworten, insbesondere wenn diese nur in den Köpfen von Experten existieren. SPREE ist eine Internetplattform, die zu einer gestellten Frage automatisch den qualifiziertesten Nutzer identifiziert. Dieser kann anschließend über einen Chat antworten.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://www.askspree.de/

Projekt drucken

Nach oben

„Personal Information Assistant" – ein Helfer für die Wissenschaft

DAI-Labor

Der „Personal Information Assistant“ unterstützt Forscherinnen und Forscher bei der Suche nach und bei der Arbeit mit wissenschaftlichen Dokumenten. Er bietet eine semantische Suche, erzeugt personalisierte Empfehlungen und stellt zum Informationsbedürfnis des Anwenders fortlaufend passende neue Informationen bereit.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://pia-services.de

Projekt drucken

Nach oben

Connected Living: Kochen wie ein Vier-Sterne-Koch

DAI-Labor

Der „4-Star Cooking Assistant” macht das Kochen zu einem einzigartigen Erlebnis, das ganz auf den Anwender zugeschnitten ist. Angefangen mit der personalisierbaren Rezeptauswahl über die automatisch generierte Einkaufsliste zum Mitnehmen bis zum angeleiteten Zubereiten des Rezeptes anhand von einzelnen Schritten wird der Anwender unterstützt.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://masp.dai-labor.de/case_study/4_star_cooking_assistant/

Projekt drucken

Nach oben

Connected Living: Fit bleiben mit dem „Smart Health Assistant”

DAI-Labor

Der „Smart Health Assistant“ dient der Gesundheitsunterstützung in allen Lebenslagen und motiviert durch angepasste Trainings- und Ernährungspläne zu gesunder Lebenshaltung und sportlicher Betätigung. Durch die einfache Integration von Trainingsgeräten und motivierenden Übungen - wie einem Lauf durch Berlin - wird man optimal unterstützt.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://www.dai-labor.de/ngs/laufende_projekte/sha/

Projekt drucken

Nach oben

Connected Living: interaktives Medienerlebnis im eigenen Haus

DAI-Labor

„Semantic IPTV” ist eine internetbasierte Multimedia- und Entertainment-Plattform für den Heimbereich. Neben personalisierten Fernseh-, Kommunikations- und Informationsdiensten, die ein interaktives Medienerlebnis ermöglichen, werden durch semantische Verfahren Dienste und Inhalte auf die Bedürfnisse der Zuschauer abgestimmt.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://www.semantic-iptv.de

Projekt drucken

Nach oben

Connected Living: Energiemanagement mit heterogenen Energiequellen

DAI-Labor

In diesem Projekt werden die Batterien von E-Fahrzeugen in die Heimumgebung integriert. Abhängig vom Batteriestand und von den Fahrzeugnutzungsterminen werden die Fahrzeugbatterien als zusätzliche Stromquelle verwendet und für die erneute Aufladung eingeplant. Die Idee wird mit einem Demonstrator veranschaulicht.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://www.dai-labor.de/act/laufende_projekte/he_lion/

Projekt drucken

Nach oben

„Service-Robotik” – Roboter als intelligente Helfer im Haushalt

DAI-Labor

Als autonome und intelligente Systeme können Roboter uns bereits heutzutage viele komplizierte oder gefährliche Aufgaben abnehmen. Da ihre Fähigkeiten stetig zunehmen, sind sie auch immer vielfältiger einsetzbar. Das DAI-Labor zeigt, wie Roboter als persönliche Assistenten in unser tägliches Leben integriert werden können.

17.00-1.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

http://www.dai-labor.de

Projekt drucken

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Hilfsfunktionen

Campus Charlottenburg

Busroute 14

Station: U Ernst-Reuter-Platz

 

Adresse:

Ernst-Reuter-Platz 7, 10623 Berlin

bei Google Maps

 

 

Campusplan