direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Haus des vernetzten Lebens

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Die digitale Kugel für 360° Bildinhalte

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

TU Berlin/Quality and Usability Lab
Lupe

Täglich entstehen neue 360° Bilderwelten und das sogar mit Hilfe des eigenen Mobiltelefons. Auf einem kugelförmigen Bildschirm werden diese sichtbar gemacht. Der Besucher kann gelernte Interaktionen mit 2D Darstellungen überprüfen und neue Umgangsformen mit digitalen 360° Inhalten wie Globen und Spiele selber ausprobieren.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3.OG, Raum 306
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei

www.qu.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Industrie 4.0 – Intelligente Arbeitsjacke warnt vor Gefahren

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)

Deutsche Telekom
Lupe

Die Digitalisierung beeinflusst auch die Entwicklung bei Textilien und Wearables. Experten der Telekom und Wissenschaftler des Design Research Labs der Universität der Künste Berlin forschen im Rahmen der T-Labs gemeinsam am Einsatz von intelligenter Kleidung. Wir zeigen die Interaktionen von Menschen in einer Produktionsumgebung am Beispiel des Smart Maintenance Jacket, das unter anderem vor Gefahren warnt.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Industrie 4.0 – Frachtgut im LKW per IoT schützen und überwachen

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)

Deutsche Telekom
Lupe

Per App werden aktuelle Klimadaten aus einem Frachtgut-LKW visualisiert. Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit und Helligkeitswerte werden per Sensoren im Lkw erfasst und direkt an die Internet of Things (IoT) Plattform der Deutschen Telekom übermittelt. Basierend auf diesen Daten wird die Klimaanlage (heizen beziehungsweise kühlen) durch den Fahrer so gesteuert, dass der Transport für das Frachtgut optimal erfolgt.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) VR360 – mittendrin bei Sportveranstaltungen

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)

Deutsche Telekom
Lupe

Fernsehen war flach, ab jetzt geht es rund! Mit einer Virtual-Reality-Brille sind Sie bei Sportveranstaltungen zukünftig mittendrin und live dabei. Blicken Sie sich nach allen Richtungen (360 Grad) um und blenden Sie ins Live-Bild interaktiv Grafiken oder Statistiken ein. Teilen Sie spannende Einsichten mit Ihren Freunden!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Berühr mich, und ich weiß, wer du bist!

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

CC0 / pixabay.com
Lupe

Heute schon mobil mit dem Smartphone unterwegs gewesen? Was sagt Ihr Interaktionsverhalten über Sie aus? Wir visualisieren Ihren Umgang mit dem Smartphone und präsentieren Möglichkeiten, wie man über die Interaktion Rückschlüsse auf den Nutzer und die Gründe seines Verhaltens ziehen kann.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Cloud Gaming trifft Virtual Reality!

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Robert Kneschke / Shutterstock.com
Lupe

Virtual Reality (VR) ist der neue Hype auf dem Gaming-Markt. Aufgrund hoher Hardwarekosten ist VR jedoch noch nicht in jedem Haushalt zu finden. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile von Cloud Gaming und wie dadurch die VR-Technologie in der Zukunft für jedermann zugänglich wird.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Pinta
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenCrowdee, der Knowledge-und-Micro-Job-Marktplatz

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

QULab
Lupe

Crowdee ist ein Knowledge-und-Micro-Job-Marktplatz im Internet und auf Ihrem Handy! Hier können Sie Arbeiten vergeben wie das Erstellen von Informationen, Übersichten oder Insider-Tipps, Quellenvergleichen und Office-Professionalisierungen, Texten sowie Grafiken. Oder bieten Sie Ihr Wissen an und verdienen Sie Geld ganz nebenbei! Wir zeigen Ihnen, wie!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3.OG, Raum 309
Demonstration
Barrierefrei

http://www.crowdee.de
www.qu.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenDas Smartphone mit Emojis entsperren

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

QULab
Lupe

Wer sein Smartphone vor neugierigen Mitmenschen schützen will, kann mittlerweile eine Vielzahl an Methoden verwenden, um den Bildschirm zu sperren – PIN, Fingerabdruck oder auch Gesichtserkennung. In unserer Test-App verwenden wir Emojis zum Entsperren des Smartphones. Kommen Sie vorbei und probieren Sie Emoji-PINs aus!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20. OG, Raum Auditorium 3
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment


www.qu.tu-berlin.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Ewiges Rauschen in der Leitung

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

APTX4869 / Shutterstock.com
Lupe

Jeder kennt den ärgerlichen Moment, wenn urplötzlich Knistern, Echos oder blecherne Stimmen aus der Telefonleitung erklingen. Wir untersuchen die verschiedenen Einflussfaktoren auf die Wahrnehmung dieser Störungen und ihre Auswirkungen auf den Menschen (Stress). Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten, diese zu erfassen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3. OG, Raum 309
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Fair crowdworking

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

QULab
Lupe

Due to the increasing usage of online crowdworking, a variety of researches are addressing ethics and fair payments for these jobs. We present results of a project aiming to predict workloads of a microtask from its design to promote fair crowdworking.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 3. OG, Raum 309
Demonstration
Barrierefrei
Das Programm findet in englischer Sprache statt

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Können Apps die Gesundheit verbessern?

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

CC0 / pixabay.com
Lupe

Mobile Interaktion erobert seit Jahren mehr und mehr auch den Gesundheitsbereich. Unsere Forschung interessiert sich besonders für die Möglichkeit der spielerischen Erweiterung des Gesundheitsangebots. Schauen Sie vorbei und probieren Sie selbst Apps aus, die neue, innovative Möglichkeiten für den Reha- und Pflegebereich bereithalten.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Calypso
Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) PARADISE - Datenschutz im Spitzensport

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Eigenes Logo
Lupe

Im Dopingkontrollprozess müssen Athleten oft große Eingriffe in ihre Privatsphäre erdulden. Das Fachgebiet Service-centric Networking entwickelt im Projekt "PARADISE" zusammen mit Industriepartnern ein System, bei dem Zugriffe auf personenbezogene Daten und Aufenthaltsorte nur zweckgebunden und vom Besitzer nachvollziehbar durchgeführt werden.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

https://privacy-paradise.de/
http://www.snet.tu-berlin.de/menue/projects/paradise/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Personalisierte Umgebung - das Internet of Things im alltäglichen Einsatz

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Telekommunikationssysteme

In naher Zukunft werden Milliarden digitaler Geräte über das Internet of Things (IoT) miteinander vernetzt sein. Doch was steuert das IoT eigentlich? Das Projekt "Smarte Umgebung" befasst sich mit der automatisierten Erkennung bestimmter Situationen, in denen das IoT die Umgebung an die individuellen Bedürfnisse der Menschen anpassen kann.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Mobilfunkmetadaten sammeln und visualisieren

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Telekommunikationssysteme

Durch die tägliche Mobilfunknutzung (Anrufe, SMS, Daten, Bewegung) fallen Metadaten an. Diese können Aufschluss darüber geben, wo, wann und mit wem kommuniziert wurde. In unserer Demonstration erhalten Besucher Einblick in die Analysemöglichkeiten und lernen, wie man mit einer Android-App eigene, vergleichbare Metadaten aufzeichnen kann.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

http://mobilefootprint.github.io

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) STEAM - standortbasierte Daten verstehen

Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Telekommunikationssysteme

Heutzutage stehen uns viele Informationen über den Standort von Objekten zur Verfügung. Sei es bei statischen Objekten wie Restaurants und dem nächsten Arzt oder sich bewegenden Objekten wie Bahn oder Autos. Das Projekt „STEAM“ beschäftigt sich damit, diese Daten so aufzubereiten, dass sie für Dienste unterschiedlicher Art genutzt werden können.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Raum Treasure Island
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

http://www.snet.tu-berlin.de/menue/projects/steam/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Cloud security: cloudy with chances of rain or no cloud security so far

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Prof. Dr. Jean-Pierre Seifert
Lupe

How to break latest CPU instructions developed to secure the cloud via encryption. “Preventing unauthorized accesses to confidential data in cloud environments” is a challenging task. Recent advances in processor technologies provide additional assurance for cloud customers that their data will be kept secure. This demo shows how a sophisticated attacker can still gain access to protected systems.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20. OG, Auditorium
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Installation
Barrierefrei
Das Programm findet in englischer Sprache statt

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) How to remotely own OpenStack's network controller

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Kashyap Thimmaraju
Lupe

Cloud management systems such as OpenStack employ "virtual switches" to network VMs in and across servers in the cloud. The security impact of virtual switches was not fully understood until now. In this demo, we will provide a first security analysis of virtual switches. Based on our security analysis, we will demonstrate how easily virtual switches can be compromised.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20. OG, Auditorium
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Installation
Barrierefrei
Das Programm findet in englischer Sprache statt

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Latest security violations of LTE

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

Shinjo Park
Lupe

How to build a professional law-enforcing tracker for LTE. Tracking the smartphone is a common theme of spy TV shows. In a recent episode of "Mr. Robot" a malicious base station is used to track FBI officers. How much of these TV shows is real, and how much is false? In this demo, we will present what happens inside your smartphone and how it is possible to track smartphone users in 4G LTE networks.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 20. OG, Auditorium
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Installation
Barrierefrei
Das Programm findet in englischer Sprache statt

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenHumanoide Roboter in Forschung und Alltag

DAI-Labor

NAO-Roboter sind humanoide Roboter, auf die Menschen erstaunlich emotional reagieren. Sie eignen sich für vielfältige Anwendungen in Forschung, Lehre und im Alltag. Am Beispiel Fußball demonstrieren wir, wie NAOs programmiert werden, wie sie die Umgebung wahrnehmen und welche Herausforderungen sich daraus für autonomes Handeln ergeben.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenIOLITE für ein offenes Smart-Home-Ökosystem

DAI-Labor

Mit der innovativen Smart-Home-&-Smart-Building-Plattform werden Geräte aller Art im Smart Home eingebunden und sind mit innovativen Applikationen nutzbar. Die vom DAI-Labor entwickelte Plattform bietet ein systematisches Fundament mitsamt Middleware, Home-Control-Center als Benutzerschnittstelle sowie Assistenten und Anwendungen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Android-Security

DAI-Labor

Mittels der im Play Store verfügbaren App "Androlyzer" können Benutzer sämtliche Apps eines Gerätes nach Datenschutzlücken analysieren lassen. Hierbei wird für eine beliebige App zunächst festgestellt, auf welche privaten Daten wie zum Beispiel Texteingaben, GPS-Daten zugegriffen wird und ob diese Daten irgendwohin versendet werden.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration, Mitmachexperiment

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Augmented-Reality-basierte Produkt-Service-Systeme

DAI-Labor

Wir erstellen eine Augmented Reality (AR)-Anwendung, indem wir verschiedene Basisdienste aus einer Bausteinbibliothek zu einem komplexen Prozess zusammensetzen. Als Beispiel präsentieren wir die Reparatur eines Staubsaugerroboters. Sie können mit dem Prozessmodell experimentieren und mittels Tablet nach Anleitung einfache Reparaturen vornehmen. Die Spezifikation der Anwendung erfolgt dabei mit der Business Prozess Modellierungssprache.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration, Mitmachexperiment

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Micro Smart Grid

DAI-Labor

Gebäude und Quartiere entwickeln sich zunehmend zu intelligenten Microgrids und können so das Gesamtenergiesystem bei Bedarf entlasten und den Stromverbrauch ökologischer werden lassen. Am TEL-Gebäude hat das DAI-Labor ein Microgrid Demonstrator und Testbed mit einer Solaranlage, stationärem Speicher und Ladesäulen für die E-Mobilität aufgebaut. Mit intelligenten Steuerung von insbesondere großen Verbrauchern wie dem Elektrofahrzeug kann durch ein intelligentes Energiemanagement auf das schwankende Angebot regenerativer Energie reagiert werden.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: EG (Parkplatz hinter dem Gebäude)
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenPersönliche Lebensdokumentation von Menschen mit Demenz

DAI-Labor

Im Projekt "PERLEN" wird ein ganzheitliches IT-System zur persönlichen Lebensdokumentation und zur identitätsbezogenen Alltagserfassung von Menschen mit Demenz bzw. Demenz und Diabetes entwickelt. Vorrangiges Ziel ist es Wege aufzuzeigen, wie bisher nicht am Dokumentationsprozess beteiligte Menschen wertvolle Informationen liefern, die in späteren Versorgungsphasen zur aktivierenden Pflege genutzt werden können.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

DAI-Labor

Das SkyBike zeigt, wie Sportgeräte - in diesem Fall ein Heimtrainer - genutzt werden können, um neben der Fitness auch virtuelle Spiele zu erleben. Bei voller Kontrolle über die Spielwelt können Gesundheitsziele gesetzt und verfolgt werden, welche sich unmittelbar auf die Spielerfahrung auswirken.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

DAI-Labor

Vital@Home unterstützt die Patient-Arzt-Kommunikation bei Parkinsonpatienten, die zu Hause leben. Durch ein integratives System aus Sensorik und Endnutzeranwendung wird ein objektives und kontinuierliches Bewegungsassessment realisiert. Die Daten werden für die Patienten aufbereitet, um ihnen ihre Therapietreue zu verdeutlichen. Die Daten dienen als Grundlage, um die ärztliche Behandlung an die individuellen Patientenziele anzupassen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Virtueller Bürger-Service-Assistent

DAI-Labor

Ein Chatbot beantwortet Berliner Bürgerinnen und Bürgern Fragen zu Verwaltungsangelegenheiten. In einem Dialog führt er durch die Dienstleistungsbeschreibungen und Behördeninformationen. Er gibt Ratschläge und Hinweise und bei Unklarheiten stellt er Rückfragen. So wird ein persönlicher Kontakt simuliert.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Unbemanntes Flugsystem für Werkfeuerwehren

DAI-Labor

Die Verwendung von Drohnen für zivile Aufgaben nimmt stetig zu. Wir zeigen aktuelle Forschungsinhalte aus den Bereichen Situationserkennung durch automatisierte Bildverarbeitung, Navigation im Übergang von GPS zu relativer lokaler Positionierung und Mapping-Systemen sowie die intelligente Kontrolle des Flugsystems.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 15. OG, Showroom
Demonstration


http://www.dai-labor.de/cog/laufende_projekte/efffeu/

Projekt drucken

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Campus Charlottenburg

 

Adresse:

Ernst-Reuter-Platz 7,

10587 Berlin

 

 

Campusplan
Campusplan