direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Haus der Architektur

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Conflicts of an Urban Age

Institut für Architektur

LSE Cities
Lupe

This integration of the exhibition “Conflicts of an Urban Age” offers insights into the consequences of the fast growth and development of cities around the world and the Urban Lab’s work in Medellín (Columbia) with its focus on affordable housing in Moravia. The event will provide the opportunity to have a conversation with “experts” about the underlying factors of global urbanization. In co-operation with LSE Cities and Alfred Herrhausen Gesellschaft.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00 – 00.00 Uhr Urban Lab Medellin I Berlin (Installation)
The conflicts in the “Moravia” neighbourhood of Medellin, Columbia triggered the establishment of the Urban Lab Medellin I Berlin, which is testing new, inclusive, cooperative, and transdisciplinary approaches to urban planning by combining the knowledge of locals with the knowhow of architects and planners.
20.00, 21.00 Uhr
Dauer: jeweils 30 Minuten
Exhibition opening and project presentation
with Elisabeth Mansfeld (Alfred Herrhausen Gesellschaft), Philipp Misselwitz and Nina Pawlicki (TU Berlin), as well as Maximilian Becker, Albert Kreisel, and Tobias Schrammek (Urban Oasis) followed by film screenings

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer Architekturgebäude/EG
Ausstellung, Diskussion
Barrierefrei
Das Programm findet in englischer Sprache statt
http://habitat-unit.de/en/teaching/ws-1617-urban-lab-medellin-berlin/
http://www.box-freiraum.berlin/conflicts-urban-age/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Bernhard Hermkes - Leben, Lehre, Wirken

Institut für Architektur

TU Berlin/Johannes Medebach
Lupe

Bernhard Hermkes (1903-1995), Architekt, einflussreicher Lehrer an der Architekturfakultät und Erbauer des Architekturhochhauses am Ernst-Reuter-Platz, ist die zentrale Figur einer historisch-kritischen Ausstellung des Instituts für Architektur der TU Berlin. Die Ausstellung wurde im Rahmen der Geschichtswerkstatt von Studierenden erarbeitet. Die Geschichtswerkstatt beschäftigt sich mit der langen, bisweilen problematischen, aber oft auch Impulse gebenden Geschichte des Instituts für Architektur. Sie wird als Lehrveranstaltungsreihe von Prof. Dr. Jörg Gleiter (Architekturtheorie), Prof. Dr. Thekla Schulz-Brize (Historische Bauforschung) und Prof. Dr. Hermann Schlimme (Bau- und Stadtbaugeschichte) organisiert.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00 – 00.00 Uhr Eröffnung
Feierliche Eröffnung um 17.00 Uhr. Anschließend führen die beteiligten Studierenden durch die Ausstellung und stehen bis 0.00 Uhr für weitere Informationen zur Verfügung.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer A-H , 1. OG
Ausstellung, Führung
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Moderne Landschaften ländlicher Räume

Institut für Architektur

MODSCAPES - Christoph Muth
Lupe

MODSCAPES erforscht im internationalen Vergleich die modernen Landschaften des 20. Jahrhunderts, ein bisher weitestgehend unbeachtetes Kulturerbe der europäischen Moderne in ländlichen Räumen. Mittels Film und Postern präsentieren wir die deutsche Fallstudie, das südliche Oderbruch in Brandenburg.

Zeit: 17.00 – 20.00 Uhr
Ort: Foyer
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Film, Informationsstand
Barrierefrei

modscapes.eu
https://facebook.com/Modscapes/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) O. M. Ungers - programmatische Entwürfe

Architekturmuseum

In dieser Ausstellung sind frühe Entwürfe vonUngers zu sehen, die seine theoretischen Positionen aus den 1960er-Jahren besonders deutlich zeigen: Modelle, Zeichnungen und Fotografien. Programmschriften, die zu dieser Zeit an der TU Berlin entstanden sind, belegen seinen enormen Einfluss auf die Architektur des letzten Viertels des 20. Jahrhunderts Die Ausstellung »Programmatische Entwürfe« ist die zweite von drei Ausstellungen, die das Architekturmuseum der TU Berlin gemeinsam mit dem Politecnico di Milano und dem Ungers Archiv für Architekturwissenschaft in Köln präsentiert.

Zeit: 17.00 – 22.00 Uhr
Ort: Raum AK 176
Ausstellung
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) World Café - Diskurse über Alter, Technik und Mobilität

Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG)

Nutzerfreundlichkeit der Technik ist in aller Munde. Wir als Senior Research Group wollen generationenübergreifend über Erfahrungen und Verbesserungen diskutieren. Denn Technik für alle zu entwickeln heißt auch, die ältere Generation einzubinden. In unserem World Café reden Sie mit, machen Vorschläge oder hinterlassen Ihre Gedanken.

Zeit: 18.00 – 21.00 Uhr
Ort: Foyer
Diskussion
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenKulturen mit allen Sinnen erleben!

Institut für Sprache und Kommunikation

Arnold Groh
Lupe

Wie verhält man sich in fremden Kulturen? Was ist jiddische Kultur und welche Funktion hat Produktwerbung? Kultur ist ein zentraler Forschungsbereich der Arbeitsstelle für Semiotik. Wir stellen Studien zu Wahrnehmung, Kommunikation und Kultur vor. Auch die Schulung zum kulturverträglichen Verhalten bei der Feldforschung gehört zu unserem Angebot.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00 – 23.00 Uhr Interkultureller Essensstand
Exotische Köstlichkeiten (bei gutem Wetter draußen)
17.00 Uhr
regelmäßig alle 30 Minuten, letzte Anfangszeit: 23.30
Dauer: jeweils 15 Minuten
Wahrnehmung und Interpretation von Produktwerbung
Produktwerbung ist Teil unserer Kultur. In der Ausstellung erfahren Sie ihre psychologischen Funktionen. Treffpunkt: Foyer vor dem Raum A 60.
17.00 – 00.00 Uhr Testen Sie, welche Düfte Sie kennen!
Nehmen Sie an kulturvergleichenden Untersuchungen zur Duftwahrnehmung und zur kulturellen Identität teil.
19.45
Dauer: 30 Minuten
Jiddischer Abend
Erfahren Sie mehr über jiddische Kultur und Sprache.
21.00
Dauer: 45 Minuten
Was ist Kultur?
Wie funktioniert Kultur und wie wandelt sie sich?
22.00
Dauer: 30 Minuten
Die UN-Indigenenrechtserklärung
Film mit Erklärungen
23.00
Dauer: 60 Minuten
Ethnografische Filme
Indigene Kulturen in ihren Lebensräumen

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum A 60 und Foyer davor
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Ausstellung, Vortrag
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Campus Charlottenburg

 

Adresse:

Straße des 17. Juni 152,

10587 Berlin

 

 

Campusplan
Campusplan