direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Zu Favoriten hinzufügenScienceSlam@TUBerlin

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Auf dem Campus Charlottenburg trifft Kunst auf Technik: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treten zur Langen Nacht in den Wettstreit. Sie haben zehn Minuten, um Sie zu begeistern. Über den schönsten und mitreißendsten Auftritt entscheiden am Ende Sie, das Publikum! Auch mit Late-Night-Ticket.

Zeit: 23.00 Uhr
Dauer: 60 Minuten
Ort: Audimax
Wettbewerb
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) 3D-Druck: vom Molekül zum Bauteil

Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien

TU Berlin/Fachgebiet Polymertechnik/-physik
Lupe

Finden Sie heraus, wie man komplexe Bauteile im 3D-Druck herstellt. Welche Materialien können verwendet werden? Wie werden sie verarbeitet? Welche mechanischen, thermischen, optischen Eigenschaften haben die Bauteile? Lernen Sie die Herstellungskette vom Rohstoff bis zum Bauteil und das mögliche Recycling kennen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Lichthof
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Ausstellung, Experiment
Barrierefrei

http://www.ptk.tu-berlin.de/menue/polymertechnik_und_polymerphysik/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Herkules aus dem 3D-Labor

Institut für Mathematik

TU Berlin/3D-Labor
Lupe

3D-Druck, 3D-Scan und virtuelle Realität: Wir zeigen Ihnen zur Langen Nacht das 3D-Labor und gewähren einen Einblick in unsere Arbeit. Wir haben uns auf die Bearbeitung von 3D-Daten spezialisiert, zum Beispiel im medizinischen und musealen Bereich. Wir drucken Skulpturen wie den Herkules aus dem Teesalon des Berliner Stadtschlosses für die Staatlichen Museen zu Berlin.

Zeit: 19.00 Uhr
Weitere Anfangszeiten: 20.00 Uhr
Dauer: jeweils 60 Minuten
Ort: Raum MA 201
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Führung
Barrierefrei

http://www.math.tu-berlin.de/iuk/3dlabor/3d_labor/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenRendezvous mit der Zukunft

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Tobias Grix
Lupe

Vier Visionäre, die an unserer Universität forschen, begeistern Sie mit ihren Erkenntnissen. Auf unserem Campus der innovativen Wissenschaft in der City-West, in Laboren, Versuchshallen und Instituten, gibt es noch viele andere. Zur Klügsten Nacht des Jahres stellen sie sich vor. Die Berliner Wissenschaftsjournalistin Katharina Jung moderiert.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
19.00
Dauer: 30 Minuten
Der Diesel – Aufstieg und Fall einer deutschen Technologie
Hans-Liudger Dienel berichtet über Aufstieg und Fall des Dieselmotors. Lange galt er als ein Beitrag zum Energiesparen, zum Umwelt- und Klimaschutz. Warum hat sich diese Bewertung so gründlich verschoben? Wie konnte es in Deutschland zum „Diesel-Skandal“ kommen?
19.30
Dauer: 30 Minuten
Superklebstoff
Nediljko Budisa entwickelt mit seinem Team ein Haftprotein auch für feuchte Umgebungen. Wird man künftig Knochenbrüche und innere Verletzungen kleben können?
20.00
Dauer: 30 Minuten
Hochhäuser aus Holz – Hochtechnologie aus der Natur
Volker Schmid zeigt, warum der klassische Baustoff Holz auch der innovativste ist. 24-stöckige Hochhäuser sind im Bau und man plant noch Größeres!
20.30
Dauer: 30 Minuten
Bioprinting – biologischer 3D-Druck
Bioprinting ermöglicht den 3D-Druck mit biologischem Material. Werden unsere Spenderorgane in Zukunft mit dem 3D-Drucker produziert? Dr. Lutz Kloke berichtet über sein Forschungsfeld und den aktuellen Stand der Technik.

Zeit: 19.00 – 21.30 Uhr
Ort: Raum H 1012
Vortrag
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Provenienz? Das Vorleben unserer Museumsobjekte

Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik

Joseph Bonomi, Nineveh and its Palaces. The Discoveries of Botta and Layard, Applied to the Elucidation of Holy Writ, London, 1853.
Lupe

Studierende und Forscher*innen am Fachgebiet Kunstgeschichte der Moderne enthüllen das oft unbekannte Vorleben von Kunstwerken: Auf welchen Wegen gelangten sie in unsere Museen? Welche Dynamiken stehen hinter diesen Verlagerungen von Kulturgut, und wie können uns digitale Tools helfen, sie sichtbar zu machen?

Zeit: 18.00 Uhr, regelmäßig alle 90 Minuten, letzte Anfangszeit: 21.00
Dauer: jeweils 60 Minuten
Ort: Raum H 1028
Vortrag
Barrierefrei

http://www.kuk.tu-berlin.de/menue/fachgebiet_kunstgeschichte_der_moderne/
http://www.translocations.net/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenFaSTTUBe - Formula Student Team TU Berlin

Institut für Land- und Seeverkehr

TU Berlin/FaSTTUBe-Team
Lupe

Jedes Jahr entwickelt, konstruiert und baut das FaSTTUBe-Team einen vollständigen Rennwagen. Mit keinem geringeren Ziel, als sich auf internationalen Rennstrecken mit anderen Universitäten zu messen. In der Saison 2017/2018 wagt das Team erstmals den Schritt in die Elektromobiliät. Erleben Sie hautnah das Feeling einer Rennstrecke! Im Sommer 2018 werden der "FT18combustion" und der "FT18electric" auf den Events der Formula Student europaweit gemeinsam an die Startlinie rollen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Eingangsfoyer
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Ausstellung, Spiel
Barrierefrei

www.fasttube.de
https://www.facebook.com/FaSTTUBe/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Dinge gehen kaputt – aber wann, wo und wie genau?

Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien

Merle Lange, FGWT
Lupe

Gerade eben funktionierte es noch und im nächsten Moment ist das Ding kaputt. Was passiert im Material? Wie gehen Sachen kaputt und was sagt uns die Bruchfläche? Wir zeigen, wann selbst Gummitiere bersten. Wir erklären, warum manche Bestecke rosten, und wir lassen es beim Beschichten funkeln.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer links
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenEscape the room: Rätsel aus der theoretischen Informatik

Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

TU Berlin/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik
Lupe

Eingesperrt in einem Raum voller Rätsel und Verstecke. Findet euer Team den Weg hinaus? Mit diesem "Escape the room-Game" lernt ihr Fragen kennen, mit denen sich die theoretische Informatik beschäftigt. Spielt mit uns! Sucht nach Hinweisen und Schlüsseln! Arbeitet zusammen und kombiniert die Hinweise! Achtung: nur mit Anmeldung in Raum H 3012! Ein Escape-The-Room-Spiel dauert 45 Minuten. Es gibt zwei Schwierigkeitsgrade, für Kinder und Erwachsene.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum H 3012
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Mitmachexperiment, Spiel
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenDelta Kilo Zero Tango Uniform - DK0TU: Funksignale aus Berlin in alle Welt

AfuTUB (Amateurfunkgruppe der TU Berlin)

TU Berlin/AfuTUB
Lupe

Morsetelegrafie, digitale Betriebsarten, Satellitenfunk – die Anwendungen der Hochfrequenztechnik sind vielfältig. Amateurfunk ist ein facettenreiches Hobby, in das wir einen Einblick geben möchten. Besuchen Sie unsere Funkstation, die Antennenanlagen auf dem Dach, peilen Sie einen „morsenden Fuchs“ und lassen Sie mit uns einen Funkballon steigen.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00 Uhr
regelmäßig alle 30 Minuten, letzte Anfangszeit: 23.30
Dauer: jeweils 30 Minuten
Besichtigung der Funkstation
Seit 1971 gibt es die heutige Amateurfunkstation der TU Berlin. Wir zeigen Ihnen unsere historische wie auch moderne Funktechnik und erklären ihre Übertragungseigenschaften: Kurzwellensender in analoger Sprach- und digitaler Datenübertragung, Software Defined Radio (SDR), Satellitenfunk. Achtung: nicht barrierefrei!
17.00 – 00.00 Uhr Amateurfunk zum Anfassen - Ihr SWL-Diplom
Als sogenannte SWL (Short Wave Listeners oder Interessierte ohne Funklizenz) absolvieren Sie bei uns spannende Stationen: Morsen Sie, jagen Sie bei einer „Fuchsjagd" die kleinen Peilsender auf dem Campus (Treffpunkt: Raum H 9118) und nutzen Sie mechanische Fernschreiber. Zudem informieren wir über den Weg zum Amateurfunk.
17.00 – 00.00 Uhr Funkballon
Gegen 17.30 Uhr (Zeit ist wetterabhängig) starten wir einen kleinen Funkballon und verfolgen ihn durch die Nacht. Sender übermitteln in regelmäßigen Abständen seine Position und Bilder per Funk. Bis zum Ende der Langen Nacht werden wir für Sie seine Flugroute auf einer Karte darstellen. Ein Duplikat steht zur Besichtigung zur Verfügung.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: 9. OG, Raum H 9118 (Zugang zur Funkstation gegenüber)
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Führung, Mitmachexperiment
Barrierefrei

http://dk0tu.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenEmphatische Lektüren: Das Erdbeben in Chili

Institut für Literaturwissenschaft

Was bedeutet es, Literatur zu verstehen? Was heißt überhaupt zu lesen? Thomas Hettche hat vier Schriftsteller an die TU eingeladen und gebeten, sich mit Um-, Ein- und und Weiterschreibungen Kleists kanonischer Erzählung vom Erdbeben in Chili anzunähern. Im Rahmen eines Workshops mit Studenten haben Aris Fioretos, Felicitas Hoppe, Olga Martynova und Ulrich Peltzer ihre Re-Lektüren diskutiert. Welche Geschichte erfinden wir, wenn wir lesen? Welchen Sinn hat der Sinn, den wir Literatur geben? Ein öffentliches Gespräch über Kleist im Geodätenstand der TU versucht sich an möglichen Antworten auf diese Fragen.

Zeit: 20.00 – 22.00 Uhr
Ort: Geodätenstand
Podiumsdiskussion


http://www.literaturwissen.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Mit dem E-Bus zum Crash-Test in den Wedding

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

TU Berlin/Pressestelle/Felix Noak
Lupe

Fahren Sie kostenfrei mit dem E-Bus der BVG in unser Haus der KFZ-Technik in der Gustav-Meyer-Allee 25. Dort erwartet Sie ein buntes Programm rund um die Fahrzeugtechnik - Crashtest inklusive!

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.30, 21.30 Uhr
Dauer: jeweils 30 Minuten
Hinfahrt: Haus der Ideen - Haus der KFZ-Technik
Während der Fahrt sprechen Prof. Dr.-Ing. Dietmar Göhlich und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Electric Transport Solutions an der TU Berlin über „Elektrifizierung des Busverkehrs in Berlin, Europa und China“.
18.45, Uhr
Dauer: jeweils 30 Minuten
Rückfahrt: Haus der KFZ-Technik - Haus der Ideen
Während der Fahrt spricht Dr.-Ing. Gerd Müller vom Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin zum Thema „Erneuerbar mobil – Chancen für elektrifizierte Nutzfahrzeuge“.
19.30
Dauer: 30 Minuten
Hinfahrt: Haus der Ideen - Haus der KFZ-Technik
Während der Fahrt spricht Dr.-Ing. Gerd Müller vom Fachgebiet Kraftfahrzeuge der TU Berlin zum Thema „Erneuerbar mobil – Chancen für elektrifizierte Nutzfahrzeuge“.
20.45
Dauer: 30 Minuten
Rückfahrt: Haus der Kfz-Technik – Haus der Ideen
Während der Fahrt sprechen Prof. Dr.-Ing. Dietmar Göhlich und Mitarbeiter der Arbeitsgruppe Electric Transport Solutions an der TU Berlin über „Elektrifizierung des Busverkehrs in Berlin, Europa und China“.
22.45
Dauer: 30 Minuten
Rückfahrt: Haus der Kfz-Technik – Haus der Ideen

Zeit: 17.00 – 23.00 Uhr
Ort: Vorplatz
Vortrag

Projekt drucken

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Campus Charlottenburg

 

Adresse:

Straße des 17. Juni 135,

10623 Berlin

 

 

Campusplan
Campusplan