direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Haus der Luft- und Raumfahrt

Zu Favoriten hinzufügenAuf Biegen und Brechen

Institut für Luft- und Raumfahrt

Warum ist ein Flugzeug so leicht? Die Frage kann mit raffinierten Geometrien und neuen Materialien aus dem Leichtbau beantwortet werden. Wir zeigen Ihnen diese besonderen Werkstoffe und wo die Strukturen im Flugzeug verbaut werden. Wir führen die Belastbarkeit von Strukturen und Werkstoffen mit Experimenten vor. Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung rechtzeitig vor Ort!

Zeit: 17.00 Uhr, regelmäßig alle 60 Minuten, letzte Anfangszeit: 23.00
Dauer: jeweils 45 Minuten
Ort: Haupteingang
Experiment, Sciencetainment


http://www.luftbau.tu-berlin.de/menue/luftfahrzeugbau_und_leichtbau/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenKomplexe Luftströmung in Flugzeugtriebwerken

Institut für Luft- und Raumfahrt

Eigene Darstellung
Lupe

Warum ist vom Triebwerk ein lauter Knall zu hören und warum flammt ein Feuerstrahl auf? Wir demonstrieren mit einem kleinen Windkanalversuch die Ursachen dieses als Verdichterpumpen bekannten Phänomens und erklären, welche Rolle kleine Tornados hierbei spielen. Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung rechtzeitig vor Ort!

Zeit: 17.20 Uhr, regelmäßig alle 60 Minuten, letzte Anfangszeit: 23.20
Dauer: jeweils 45 Minuten
Ort: Haupteingang
Experiment, Vortrag


http://www.sfb1029.tu-berlin.de
http://www.la.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenWinzlinge im Weltall

Institut für Luft- und Raumfahrt

TU Berlin / FG Raumfahrttechnik
Lupe

Zurzeit betreibt die TU Berlin neun Kleinstsatelliten in sechs Projekten. Lernen Sie die Satelliten hautnah kennen und seien Sie live beim Satellitenbetrieb in unserem Missionskontrollzentrum dabei. Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung rechtzeitig vor Ort! Unsere Expert*innen stehen für alle Ihre Fragen rund um das Thema Raumfahrt zur Verfügung.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00 – 00.00 Uhr Höhenforschungsraketen und planetare Rover
Studierende der Raumfahrttechnik engagieren sich in mehreren selbst organisierten Projekten, zum Beispiel über Höhenforschungsraketen und planetare Rover. Zur Langen Nacht stehen sie dem raumfahrtbegeisterten Publikum Rede und Antwort und präsentieren ihre Exponate.
17.40 Uhr
regelmäßig alle 60 Minuten, letzte Anfangszeit: 22.40
Dauer: jeweils 45 Minuten
Missionsbetrieb live
Wir führen live Missionsbetrieb mit im Orbit befindlichen Satelliten des Fachgebiets durch oder demonstrieren diesen mit Entwicklungsmodellen der Satelliten.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Haupteingang
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Vortrag


http://www.raumfahrttechnik.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenAerodynamik zum Anfassen

Institut für Luft- und Raumfahrt

Thomas Grund
Lupe

Warum kann ein Flugzeug mit einer Masse von mehr als 500 Tonnen fliegen? Weil es Flügel hat! Aber wie „entsteht“ die Auftriebskraft, die eine solche Masse in der Luft halten kann? Kann man diese Kraft spüren? Wie funktioniert ein Windkanal? Das und viele andere interessante Dinge erfahren Sie am FG Aerodynamik des Instituts für Luft- und Raumfahrt. Achtung: begrentze Teilnehmerzahl, Anmeldung rechtzeitig vor Ort!

Zeit: 17.20 Uhr, regelmäßig alle 60 Minuten, letzte Anfangszeit: 23.20
Dauer: jeweils 45 Minuten
Ort: Haupteingang
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Mitmachexperiment, Vortrag
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Campus Charlottenburg

 

Adresse:

Marchstraße 12,

10623 Berlin

 

 

Campusplan
Campusplan