direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Haus des Lernens (Gebäude MAR)

Zu Favoriten hinzufügenDie Welt aus Sicht eines Computers - wie Objekte erkannt und in 3D rekonstruiert werden

Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik

TU  Berlin/Fachgebiet Computer Vision & Remote Sensing
Lupe

Ob Snapchat, Facebook oder Google: Digitale Bilder sind überall, sie dokumentieren unsere schönsten Momente oder die peinlichsten! Aber was können sie noch? Hier erfahren Sie, was ein digitales Bild für den Computer bedeutet, wie Objekte in Bildern automatisch erkannt werden und wie man aus Bildern digitale 3D-Modelle berechnen kann. Bei uns können Sie Ihre Fähigkeiten Objekte zu erkennen mit dem Computer messen oder 3D-Rekonstruktionen mit ihrer Handykamera vervollständigen. Wir zeigen Ihnen, wie man weit entfernte Planeten finden kann, durch die Augen Gedanken liest und Vulkane aus dem All überwacht.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00 – 00.00 Uhr ExoSim
Lichtjahre weit entfernte Planeten finden? Anhand eines Modells wird gezeigt, wie durch Lichtkurven von Sternen Exoplaneten nachgewiesen und vermessen werden. Bestimmen Sie selbst die Größe und Geschwindigkeit Ihres Planeten. Erfahren Sie, wie im Zuge der PLATO-Mission der ESA Tausende Sterne gleichzeitig abgesucht werden.
17.00 – 00.00 Uhr TASKO
Sie sind schnell und haben scharfe Augen? Dann messen Sie sich mit TASKO, unserem System zur automatischen Bilderkennung, und tragen Sie sich in die Bestenliste ein! Neben einem Preis können Sie noch viele interessante Informationen über maschinelles Sehen und lernende Computer mit nach Hause nehmen.
17.00 – 00.00 Uhr Crowd-3D
Moderne Verfahren zur 3D-Rekonstruktion können Bilder von verschiedenen Personen, Kameras, Zeit- und Blickpunkten verarbeiten. Hier können Sie mit Ihrem Handy zu einer solchen 3D-Rekonstruktion beitragen. Ihre Bilder werden in die 3D-Rekonstruktion eingefügt und Sie erhalten interaktiv Rückmeldung, wie das Modell verbessert werden konnte.
17.00 – 00.00 Uhr Gedankenlesen durch die Augen
Ihre Augenbewegungen beim Nachdenken verraten, woran Sie denken. Mit einem Eyetracker nehmen wir die Augenbewegungen beim Betrachten einiger Bilder auf. Wenn Sie anschließend vor einer leeren Wand an eines dieser Bilder denken, versuchen wir das vorgestellte Bild zu erraten.Sie werden überrascht sein, wie viel Ihre Augen über Ihre Gedanken verraten
17.00 – 00.00 Uhr Automatisierte Vulkanüberwachung aus dem All
Vulkanausbrüche können mit Hilfe von Satellitenbildern vom Weltraum aus beobachtet werden. Wir entwickeln derzeit ein System zur Überwachung der aktivsten Vulkane der Welt. Kombiniert mit maschinellem Lernen hoffen wir, die laufende eruptive Aktivität automatisch zu beschreiben und sie auf der Basis von Vorläufersignalen zu prognostizieren.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR 0.001
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei

http://www.cv.tu-berlin.de/menue/lange_nacht_der_wissenschaften_2018/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) "Apples for Sale" - eine Fotoausstellung

Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte

Rebecca Sampson
Lupe

Die Künstlerin Rebecca Sampson zeigt das Leben indonesischer Hausmädchen, die in Hongkong als Migranten zweiter Klasse unter prekären Umständen in einer weiblichen Parallelgesellschaft leben. Das China Center der TU Berlin eröffnet die Fotoausstellung anlässlich der Langen Nacht. Der Fokus liegt auf dem Gegensatz zwischen dem uniformen Alltagskorsett, in das die Arbeitsmigrantinnen im Haushalt ihrer Arbeitgeber gezwängt werden, und dem Wunsch der jungen Frauen nach Bestätigung und der Möglichkeit einer gelebten Individualität.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00
Dauer: 30 Minuten
Ausstellungseröffnung
Die Künstlerin ist anwesend.
18.00
Dauer: 30 Minuten
Vorstellung des China Center
Mit dem „Center for Cultural Studies on Science and Technology in China“ (kurz: China Center) bietet die TU Berlin fächerübergreifende China-spezifische Lehre an und integriert sinologische und interdisziplinäre Forschung. Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns kennen!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Räume 2.032 - 2.035
Ausstellung, Führung
Barrierefrei

www.china.tu-berlin.de
www.rebeccasampson.com/apples-for-sale.html

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Gender-Ralley

Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung

Zehn Fragen - zehn Antworten - ein Büchergutschein: Machen Sie mit bei unserer Gender-Ralley und gewinnen Sie einen Büchergutschein von der Buchbox im Wert von 30 Euro. Wir freuen uns auf Sie! Unter allen abgegebenen und richtig beantworteten Fragekärtchen werden im Laufe des Abends drei Buchgutscheine verlost.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer
Spiel, Wettbewerb
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenAugenblick mal!

Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft

Die Interaktion mit Computern ohne Hände, nur mit den Augen, ist ein neuartiges Forschungsfeld im Bereich der Mensch-Maschine-Systeme. Bei uns können Sie auf einem dynamischen Display bewegte Elemente nur mit Ihrem Blick auswählen und verschiedene Eingaben durchführen.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Mitmachexperiment
Barrierefrei

www.mms.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Human Factors - ein interdisziplinärer Studiengang

Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft

Der Masterstudiengang Human Factors ist ein interdisziplinäres Angebot für Psychologen und Ingenieure. Er vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse, die zum Verständnis und zur Verbesserung der Interaktion zwischen Mensch und Technik beitragen. Der Studiengang stellt sich vor und präsentiert ausgewählte studentische Projektarbeiten.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer
Ausstellung, Informationsstand


http://www.humanfactors.tu-berlin.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Fußgänger-Assistenzsystem für ältere Menschen im Straßenverkehr

Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft

In dem Projekt FANS wird ein Fußgänger-Assistenzsystem für ältere Nutzer*innen entwickelt. Es dient der Vermeidung von Unfällen im Straßenverkehr und der Verbesserung der Mobilität. Im Fokus stehen dabei die speziellen Erfordernisse der Zielgruppe und die Umwelt.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer
Ausstellung, Demonstration
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenForschungscampus-Mobility2Grid-Memory

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Fit für die Energiewende: Finde die passenden Paare aus erneuerbaren Energien und Elektromobilität in intelligenten Stromnetzen. Erweitere dein Wissen und nimm ein Memory mit.

Zeit: 17.00 Uhr, regelmäßig alle 60 Minuten, letzte Anfangszeit: 22.00
Dauer: jeweils 15 Minuten
Ort: Raum MAR U.037, Elektrowerkstatt im Untergeschoss
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Spiel
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Crowdsourcing in Unternehmen – geht das auch arbeitnehmerfreundlich?

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Internes Crowdsourcing ist eine moderne Form digitaler Zusammenarbeit. Für Unternehmen ist diese Effizienzsteigerung attraktiv, für Beschäftigte lohnt sich die Mitarbeit in der Crowd bisher noch nicht besonders. Wir diskutieren über die Möglichkeiten arbeitnehmerfreundlicher Gestaltung. Im Fokus des Verbundprojektes ICU stehen die arbeitnehmergerechte Gestaltung von Crowdsourcing, die digitale Beteiligung von Mitarbeiter*innen an Unternehmensprozessen und die Eröffnung neuer Qualifizierungsmöglichkeiten durch Crowdarbeit.

Zeit: 18.30 Uhr
Dauer: 90 Minuten
Ort: Raum MAR 0.017
Podiumsdiskussion
Barrierefrei

http://www.unternehmenscrowd.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Gartenbau erleben – Experimente im Fachunterricht

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Wie schaffen es Lehrer*innen eigentlich, theoretisches Wissen anschaulich zu vermitteln? In spannenden Experimenten aus dem Fachunterricht können Sie dieser Frage nachgehen und den Garten- und Landschaftsbau hautnah erleben. Die Experimente werden von den Lehramtsstudierenden des Garten- und Landschaftsbaus präsentiert und begleitet.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR 0.002
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Informationsstand, Mitmachexperiment
Barrierefrei

http://www.ibba.tu-berlin.de/fachdidaktik_bautechnik_und_landschaftsgestaltung/menue/studium_und_lehre/didaktisches_labor/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Bauen spielend lernen – Rätsel & Co. als Methode im beruflichen Unterricht

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Lehrer*innen haben die verantwortungsvolle Aufgabe, Kindern und Jugendlichen die Welt näherzubringen. Wir zeigen, wie Rätsel und Quiz als spielerische Lernmethoden im beruflichen Unterricht eingesetzt werden können. Probieren Sie es aus!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR 0.002
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Spiel

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) E-Mobilität: Mobilität der Zukunft?

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Probieren Sie E-Autos, Pedelecs, Hoverboards und E-Einräder aus. Kinder und Jugendliche aus dem Jugendzentrum Manege zeigen, wie es geht! Sie haben den E-Pass und sind Expert*innen für Elektrizität und Energie. Machen Sie mit!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer und vor dem Haus
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Spiel


http://www.technik.tu-berlin.de/menue/forschung/projekte/elektromobilitaetswerkstatt_fuer_zukunftstechnikbildung_flexibel_im_quartier/parameter/de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Fachkräfte für den Bau – neue Herausforderungen für die berufliche Ausbildung

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

TU Berlin/Institut für berufliche Bildung und Arbeitslehre
Lupe

In der Bauwirtschaft werden Fachkräfte dringend gesucht und die Digitalisierung verändert auch dort die Arbeitswelt. Das schafft neue Herausforderungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Die Fachdidaktik Bautechnik präsentiert neue Konzepte, Medien, Train-the-Trainer-Workshops und Strategien zur Nachwuchssicherung.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR 0.002
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Demonstration, Informationsstand
Barrierefrei

http://www.ibba.tu-berlin.de/fachdidaktik_bautechnik_und_landschaftsgestaltung/menue/forschung/
https://www.komzet-netzwerk-bau.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Microcontroller-Maker-Lab

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Robert Richter
Lupe

Bei uns kommen verschiedene Microcontroller-Bausätze wie zum Beispiel Arduino, Makey Makey oder LillyPad zum Einsatz. Wir programmieren sie mit Ihnen, bringen LEDs zum Blinken und steuern Schrittmotoren. Lernen Sie, kleine Programme zu schreiben!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR 0.015
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Demonstration, Workshop
Barrierefrei

http://labpresent.de/
http://www.hubit-project.eu/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Kopftuchverbot für Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen Berlins?

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Nach dem Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin zum Kopftuchverbot an Berliner Schulen ist die Debatte über die Frage, ob das Neutralitätsgesetz des Landes Berlin korrigiert werden muss, neu entbrannt. In der Podiumsdiskussion sollen Standpunkte erläutert und unterschiedliche gangbare Wege gesucht werden.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
22.00
Dauer: 60 Minuten
Technik des Kopftuchbindens erlernen
Nach der Podiumsdiskussion kann die Technik des Kopftuchbindens erlernt werden.

Zeit: 20.30 Uhr
Dauer: 90 Minuten
Ort: Raum MAR 0.017
Podiumsdiskussion
Barrierefrei

www.technik.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Online-Studienfachwahl-Assistenzsystem (OSA)

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Was bedeutet es, sich für ein Studienfach in der beruflichen Bildung zu entscheiden oder Lehrer*in für Arbeitslehre zu werden? Das Online-Studienfachwahl-Assistenzsystem (OSA) stellt virtuell alle relevanten Informationen zum Übergang, zu den Studienbedingungen sowie den beruflichen Perspektiven zur Verfügung.

Zeit: 17.00 – 23.00 Uhr
Ort: Foyer
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Informationsstand, Mitmachexperiment
Barrierefrei

http://www.technik.tu-berlin.de/menue/forschung/projekte/rekrutierung_von_arbeitslehrestudierenden/parameter/de/maxhilfe/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenFood Trends im Geschmackslabor

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Ina Kubis
Lupe

Das Fachgebiet Bildung für Nachhaltige Ernährung und Lebensmittelwissenschaft lädt Sie herzlich ein zu einer Schulung Ihrer Sinne. In diesem Jahr stehen Food Trends im Mittelpunkt. Lassen Sie sich unterschiedliche Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen und schärfen Sie Ihr Geschmacksvermögen!

Zeit: 18.00 Uhr
Weitere Anfangszeiten: 19.00, 20.00, 21.00, 22.00 Uhr
Dauer: jeweils 45 Minuten
Ort: Räume MAR 1.064 (Lehrküche), MAR 1.065b und MAR 1.001
Für Kinder ab 10 Jahre geeignet
Mitmachexperiment, Workshop
Barrierefrei

http://www.b-nerle.tu-berlin.de/menue/bildung_fuer_nachhaltige_ernaehrung_und_lebensmittelwissenschaft/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenDie Bedeutung der Werkstattarbeit an Schulen und in der Arbeitslehre

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

GATWU
Lupe

Die Gesellschaft für Arbeit,Technik und Wirtschaft im Unterricht (GATWU) befasst sich mit der Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern auf die Berufs- und Arbeitswelt. Wir informieren über das integrative Schulfach Arbeitslehre und zeigen die Relevanz von Werkstattarbeit. Ort ist das Informations- und Dokumentationszentrum Arbeitslehre der Arbeitslehre (IDA).

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR U.001
Informationsstand, Workshop
Barrierefrei

www.technik.tu-berlin.de
http://www.gatwu.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Der fliegende Bierdeckel oder der stechende Kaktus-Bumerang

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Ein Zimmer-Bumerang sieht nur selten so aus, wie man sich einen Bumerang vorstellt. Er sieht eher aus wie ein Propeller mit drei oder vier Flügeln oder hat eine völlig andere Form wie zum Beispiel die einer Libelle oder eines Kaktus. Selbst ein Bierdeckel mit angeklebten Flügeln kommt zurück. Bauen Sie in wenigen Minuten Ihren Zimmer-Bumerang! In der Arbeitslehre oder Physik können Bumerangs ein gutes Lehrmittel sein.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR U.033
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Mitmachexperiment, Workshop


www.leicht-bumerangs.de
www.technik.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Code in der Schultüte

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Theodoros Sakatis
Lupe

Die Einführung eines Schulfachs „Programmieren“ ab der Grundschule wird aktuell heiß diskutiert. Soll schon jedes Grundschulkind wissen, was ein Code bewirkt und warum Maschinen die Dinge tun, die wir ihnen beibringen? Am Beispiel von Lernprogrammen und Robotern können Besucher*innen diesen Zusammenhang erfahren. Diskutieren Sie mit uns!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Mitmachexperiment, Sciencetainment
Barrierefrei

http://www.ibi.tu-berlin.de/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenHeiße Kiste und Minimotor

Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre

Bernhard Imsande
Lupe

In vier verschiedenen Werkstätten (Holz, Metall, Elektro und Textil) können unter Anleitung kleine Projekte zum Mitnehmen erstellt werden. Achtung: ab 13 Jahre, begrenzte Platzzahl, Anmeldung am Eingang der Werkstatt!

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00, 18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Uhr
Dauer: jeweils 45 Minuten
Upcycling
Wie viel Liter Wasser benötigt man eigentlich für die Herstellung einer Jeans? Und welche Giftstoffe stecken in ihr? Wir erklären es! Anschließend könnt ihr ein kleines individuelles Werkstück aus verschiedenen Materialien herstellen.
17.00, 18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Uhr
Dauer: jeweils 45 Minuten
Profiliert!
Stellt an stationären Holzbearbeitungsmaschinen einen Bilderrahmen aus Kiefernholz her.
17.00, 18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Uhr
Dauer: jeweils 45 Minuten
Der heiße Draht, Minimotor und Obstklavier
Bei uns könnt ihr das bekannte Spiel "Der heiße Draht" bauen und auch mitnehmen. Außerdem lernt ihr den einfachsten Elektromotor der Welt kennen. Präsentiert auf dem Obstklavier eure musikalischen Fähigkeiten.
17.00, 18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Uhr
Dauer: jeweils 45 Minuten
Heiße Kiste
Biegen und Verschweißen einer Blechdose

Zeit: 17.00 Uhr
Weitere Anfangszeiten: 18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Uhr
Dauer: jeweils 45 Minuten
Ort: Werkstätten im Untergeschoss
Mitmachexperiment
Barrierefrei

www.technik.tu-berlin.de

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenNeu (diesen Programmpunkt gab es im letzten Jahr noch nicht) Berufsschullehrer*innen dringend gesucht!

School of Education (SETUB)

TU Berlin/Berlin/Philipp Arnoldt
Lupe

Lehramt und Technik an der TU Berlin – eine einzigartige Kombination: Wir beraten Sie zu unseren Lehramtsstudiengängen für berufliche Schulen mit gewerblich-technischem Schwerpunkt, ebenso zum Quereinstieg. Erfahren Sie mehr über neue Unterrichtsmethoden und praktische Ergebnisse aus der Unterrichtsforschung! Wir bieten als einzige Universität in Berlin Lehramtsstudiengänge für Berufliche Schulen mit gewerblich-technischem Schwerpunkt an: Medientechnik, Informationstechnik, Fahrzeugtechnik, Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik, Land- und Gartenbauwissenschaft/Landschaftsgestaltung, Ernährung/Lebensmittelwissenschaft sowie einen Quereinstiegs-Master im Bereich Elektro-/Informationstechnik.

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
17.00 – 22.30 Uhr Im Lehr-Lern-Labor der Arbeitslehre geht es heiß her!
Erfahren Sie bei uns, wie man mit kleinen Experimenten im Arbeitslehre-Unterricht spannend Wissen vermitteln kann und was das mit der Lebens- und Arbeitswelt zu tun hat. Können Sie anhand der Brennprobe erkennen, um welche Textilien es sich handelt? Probieren Sie es aus!
17.00 – 23.00 Uhr Serena Supergreen und der abgebrochene Flügel
Computerspiele im Unterricht? Kann ein Computerspiel Schüler*innen für technische Berufe begeistern? Wir haben es untersucht! Lösen Sie auf Ihrer Reise mit Serena Supergreen verschiedene Aufgaben und lernen Sie typische technische Anforderungen aus dem Bereich Erneuerbare Energien kennen.
17.00 – 00.00 Uhr Unfug macht Sinn?!
Wir zeigen Ihnen, wie man Motivation, Aggression und andere Merkmale von Schülerinnen und Schülern richtig erkennen kann. Außerdem informieren wir darüber, was das mit dem Lehramtsstudium an der TU Berlin zu tun hat.
17.00 – 00.00 Uhr Cybermobbing - ein Problem im Schulalltag?
Testen Sie Ihr Wissen über Cybermobbing in einem Quiz, diskutieren Sie mit uns über Eingreifmöglichkeiten und lernen Sie, Cybermobbing im Schulalltag zu erkennen.
17.00 - 0.00 Uhr Praxissemester - das innovative Element im Lehramtsstudium
Durch praktische Unterrichtserfahrung und Teilnahme am Schulleben werden junge Lehrkräfte intensiv auf ihren Beruf vorbereitet. Welche Erfahrungen wurden mit diesem völlig neuen Studienelement bisher gemacht? Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen!

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Foyer rechts
Informationsstand, Mitmachexperiment
Barrierefrei

http://www.setub.tu-berlin.de
http://www.setub.tu-berlin.de/menue/projekte/tub_teaching/

Projekt drucken

Nach oben

Zu Favoriten hinzufügenWir bauen unsere Stadt

Institut für Erziehungswissenschaft

Maxine Saborowski
Lupe

Liebe Kinder, wir laden euch ein, mit unterschiedlichsten Materialien und viel Platz gemeinsam eine Stadt zu bauen, wie sie euch gefällt. Was ist euch besonders wichtig und was muss unbedingt dabei sein? Was fehlt euch schon seit Langem? Kommt einfach vorbei!

Unterprojekte
Zeit Projekttitel
18.00 Uhr
regelmäßig alle 60 Minuten, letzte Anfangszeit: 23.00
Dauer: jeweils 45 Minuten
Urbane Kindheiten – Filmvorführung "Auf den Spuren von Martha Muchow"
Martha Muchow gilt als eine zentrale Wegbereiterin für die heutige Kindheitsforschung. In den 1920/30er Jahren arbeitete sie am Hamburger Psychologischen Institut und beobachtete Kinder an verschiedenen Orten im Arbeiterbezirk Barmbek. In ihrer Forschung erschließt sie sich die städtischen Räume aus Kindersicht.

Zeit: 17.00 – 00.00 Uhr
Ort: Raum MAR 0.016
Für Kinder aller Altersgruppen geeignet
Mitmachexperiment, Spiel
Barrierefrei

Projekt drucken

Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Campus Charlottenburg

 

 

 

Adresse:

Marchstraße 23,

10587 Berlin

 

 

Campusplan
Campusplan